Die Weisung zur geplanten Lohnkürzung liegt vor!

Im Rahmen der städtischen Personalkommission vom Montag 25. August hat der Stadtrat die definitive Weisung zu den Lohnkürzungen präsentiert.

Weisung zu Lohnkürzungen SR Winterthur 25082014

Leider mussten wir erfahren, dass unsere Vorschläge und Forderungen aus der Vernehmlassung (HIER) keinen Anklang gefunden haben. Einzige Anpassung ist eine stärkere Verknüpfung zwischen Lohnkürzung und Steuererhöhung (siehe Punkt IV).

Wir bedauern es sehr, dass der Stadtrat darauf verzichtet hat die Weisung grundsätzlich zu überarbeiten. Ob mit oder ohne Anpassungen. Wir sagen NEIN zu einer Lohnkürzung bei den städtischen Mitarbeitenden. Wir werden nicht akzeptieren, dass erneut einseitig zu Lasten des Personals gespart wird.

 

 

 

„Balance“ – Das Sparen geht weiter.

Heute, Dienstag 26. August, hat der Stadtrat Winterthur aufgezeigt, wie er sein angekündigtes Sparprogramm „Balance“ umsetzen will. Der Stadtrat lanciert ein Projekt, das die Kernaufgaben der Stadt eruieren soll.

Der Stadtrat will grundsätzlich prüfen, welche Leistungen die Stadt in Zukunft noch anbieten kann bzw. will und welche nicht. Der Stadtrat möchte mit dem Projekt Balance ein Sparpotential von knapp 90 Mio. aufspüren, um dann, mit Beginn 2015, ein langfristiges Sparpaket im Umfang von 40 Mio. Franken umzusetzen. So will der Stadtrat das strukturelle Defizit in den Griff bekommen und die Finanzen der Stadt Winterthur auf ein solides Fundament stellen. Es ist ein ambitioniertes Projekt und die Folgen für das Personal sind schwierig abzuschätzen. Weiterlesen

Neue Sparmassnahmen in Winterthur

Der Stadtrat hat angekündigt, dass er am kommenden Dienstag 26. August sein neustes Sparprogramm „Balance“ vorstellen wird.

Der Stadtrat wird gegenüber den Medien über „die Projektmethodik, die Ziele und die Projektorganisation“ informieren.

Wir werden auf dieser Website auch über diese neuen Sparmassnahmen informieren.

 

 

 

 

Jetzt wird’s konkret

Telefon gekürzt (web)

Am kommenden Montag 25. August wird der Stadtrat, mit grosser Wahrscheinlichkeit, den Verbände jenen Erlass über die Lohnkürzungen präsentieren, den er dann dem grossen Gemeinderat vorlegen wird. Der grosse Gemeinderat wird vorraussichtlich an seiner Sitzung vom 15. September über diesen Erlass befinden.

Die Verbände hatten die Möglichkeit sich bis zum 30 Juli. in einer Vernehmlassung zu äussern. Was es bewirkt hat wird sich am Montag zeigen.

Weiter unten finden sich der ursprüngliche Erlass, wie er in die Vernehmlassung gegangen ist und unsere Rückmeldungen dazu.

Weiterlesen

Leserbrief zu den Lohnkürzungen II  

Langsam wird die Stadt kaputt- und totgespart

Die Salamitaktik beim Sparen der Politiker in Winterthur ist unfair und unehrlich. Statt zu definieren , welche Dienstleistungen nicht mehr erbracht werden können, wird wieder geplant beim Personal zu sparen. Das ist nicht so unpopulär, wie auf Schulreisen zu verzichten, was ja im Parlament sofort rückgängig gemacht wurde, oder der Vorschlag die Schneeräumung später zu begonnen. Und wenn das „Geisi“ um 18 Uhr schliesst, herrscht nur Kopfschütteln. Weiterlesen